Martina Kropf, BSc.

"Das Arbeiten mit Menschen, bei Themen die einem selber sehr am Herzen liegen, bereitet mir große Freude"

Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?
Bereits seit meinen Kindheitsjahren stand ich an der Seite meiner Mama, mit großer Begeisterung in der Küche. Mit dem Alter wuchs das Interesse, das den Grundstein für die Studiumswahl legte. Somit war das Diätologie-Studium die erste und beste Wahl.
Das Arbeiten mit Menschen, bei Themen die einem selber sehr am Herzen liegen, bereitet mir große Freude. Die enorme Vielfältigkeit des Berufes, überrascht mich jedes Mal aufs Neue. Ich kann von mir sagen, dass ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht habe und dies mit Leib und Seele auch lebe.

Was gefällt mir an vita:more besonders? Warum arbeitest du gerne bei vita:more?
Dass ein junges, dynamischen und motiviertes Team dahinter steht, dass mit stetigem Engagement sich fortlaufend neue Ziele setzt. Die Individualität jedes einzelnen im Team und die dadurch miteingebrachten Ansichten, ermöglichen eine Vielfalt an Kreativität in jeglicher Hinsicht.

Wieso sollten Kunden zu vita:more kommen? Wen würdest du vita:more empfehlen?
- Bei vita:more steht an erster Stelle die persönlich abgestimmte Betreuung. Durch diese können langfristige Ziele erarbeitet und erreicht werden.
Wie der Name vita:more schon verrät, dreht sich bei uns nicht alles um das Thema Ernährung auch Bewegung und Entspannung sind relevante Punkte für eine ausgeglichen Work-Life-Balance. Das auf hohem Niveau fachlich ausgebildete Team von vita:more, bietet Beratungen für Personen jeglicher Altersgruppen, die an gesundheitliche Problem leiden. Des Weiteren unterstützt es Sportbegeisterte neue Ziele zu optimieren und unterstützt Menschen die den Einstieg in einen gesünderen Lebensstil tätig möchten.
Betriebliche Gesundheitsförderung erlangt einen immer höheren Stellenwert. Hinter ihnen steht ein Team, dessen gesundheitliches Wohl ihnen am Herzen liegt, dann hat vita:more auf ihre Firma abgestimmte Workshops rund um das Thema Gesundheit parat.

Was war dein bisher größter beruflicher Erfolg mit deinen Kunden?
- Die Highlights meiner bisherigen Laufbahn als Diätologin waren und sind die Sommercamps für übergewichtige Kinder und Jugendliche.
Der Teamspirit, welche sich in diesen zwei Wochen untereinander entwickelt, ist unbeschreiblich und was gibt es schöneres wenn am Ende des Camps Kinder mit lachenden Gesichtern nach Hause fahren.

Was darf bei einem Frühstück/Mittagessen/Abendessen gar nicht fehlen?
Das kann ich gar nicht sagen, denn es ist immer abwechslungsreich. Ich liebe es mit Kräutern zu experimentiere, diese finden bei jedem Essen ihren Platz. Was an einem Samstagmorgen auf keinen Fall fehlen darf, ist ein selbstgemachter lauwarmer Vollkornstriezel, mit Butter und Honig fehlen.

Was ist in deinem Einkaufskorb immer drinnen?
Datteln

Was war das aufwendigste/verrückteste Essen, dass du jemals gegessen/gekocht hast?
Da Kochen meine Leidenschaft ist war es bestimmt etwas Selbstgemachtes. Vorspeise: Rote Rüben Ravioli auf Blattsalat; Hauptspeise: Lasagne (Nudeln selbstgemacht) mit geröstetem Kürbis und Blattspinat; Nachspeise: Raw Vegan Cheescake Törtchen

Du könntest nicht leben ohne?
Ohne meine wundervollen Menschen, die mich in meinem Leben begleiten.

Das sagen deine Freunde über dich!
Dass ich eine aufgeweckte Frohnatur bin, die spontan für jeden Spaß zu haben ist. Vor allem mein Kampfgeist sei sehr ansteckend.

Was war das verrückteste, das dir in deinem Leben passiert ist?
Ich erlebe jeden Tag aufs Neue verrückte Sachen, das Leben hält so viele wunderbare Erlebnisse parat.

Wohin möchtest du noch unbedingt einmal hinreisen?
In den letzten Jahren bin ich sehr viel in der Weltgeschichte herumgekommen, aber Skandinavien und Südamerika würden mich sehr reizen.

Welchen Traum möchtest du dir in Zukunft erfüllen?
Eine Almhütte, in der ich die besten Schmankerln der Region mit meiner persönlichen Note anbiete, kombiniert mit Kursen die sich rund um das Thema Wohlfühlen drehen.

Welches Buch liegt gerade auf deinem Nachttisch?
Zurzeit lese ich mehrere Bücher, einerseits „Essgewohnheiten verändern“ & „Mit dem Essen sollst du spielen“ von Martina Backhausen, wie auch das Buch von Adam Brahms „Der Elefant, der das Glück vergaß“.